Artikel in der Kronen Zeitung, 5.7.2013

Initiative gegen neue Baupläne in der Mitte von Linz:
Engagierte Anrainer kämpfen für grüne Innenhöfe der Stadt

Für großen Unmut bei Anrainern sorgen zwei neue Bauvorhaben für den Häuserblock Mozart-‚ Fadinger, Harrach- und Dinghoferstraße. Mit einer Unterschriftensammlung kämpft nun die neue Initiative „Innenhofgrün“ für ein grünes Stadtzentrum — und insbesondere für den Schutz wertvoller alter Baumsubstanzen.

„Wir fühlen uns durch die geplanten Umbauten ‚eingekastelt‘“, klagt Bernhard Reiter von „Innenhofgrün“. Zur Zeit sind zwei Bauprojekte in seiner Nachbarschaft geplant. Einerseits will die Arztekammer einen Zubau inklusive Tiefgarage
errichten. Andererseits möchte auch die Evangelische Kirche ihr angrenzendes Haus umbauen. Reiter sieht in der Verbauung der Grünoase einen Tabubruch: „Einer der Bäume, die wegkommen sollen, gilt im Entwicklungskonzept der Stadt sogar als ,erhaltenswert‘!“ Ziel der Anrainer ist es, die Linzer zum Schutz der Stadtnatur zu animieren.

Besonders die Arztekammmer möchte aber ohnehin die Bürger berücksichtigen: „Wir bemühen uns um das Wohl der Anrainer“, heißt es in einer Stellungnahme. Und weiter: „Die Nachbarn haben den Plänen eigentlich zugestimmt und wurden auch finanziell entschädigt.“

Heute um 18 Uhr lädt die Initiative zu einem Infoabend in den Hof der Mozartstraße 31. Unverbindliche Anmeldungen unter innenhofgruen@raz.or.at.

Artikel in der Kronen Zeitung vom 5.7., "Linz Extra", Seite 28.

Artikel in der Kronen Zeitung vom 5.7., „Linz Extra“, Seite 28.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieser Artikel wurde am Juli 7, 2013 in der Kategorie Presseberichte über uns abgelegt. Sie können die Antworten zu diesem Artikel über den RSS 2.0-Feed abonnieren. Die können diesen Artikel kommentieren, oder einen Trackback von Ihrer eigenen Website hinzufügen.