Bericht in den OÖN, 28.6.2013

Zubau ärgert Bewohner
Gefahr für Bäume

LINZ. Gegen einen Zubau am Häuserblock an Mozart-, Fadinger-, Harrach- und Dinghoferstraße protestieren Bewohner dieses Gevierts. Laut Entwurf soll ein Haus um 15 Meter in den Hof hinein erweitert werden.

„Dadurch werden die Bewohner der Nachbarhäuser eingekastelt“, so ein Sprecher der „Initiative Innenhofgrün“. Durch eine geplante Tiefgarage müsste ein erhaltenswerter 60 Jahre alter Nussbaum weichen, ein 100-jähriger Gingko wäre dadurch gefährdet. Die Initiative lädt für Freitag, 5. Juli, zu einer Info-Party (Zugang über Mozartstr. 31). Anmeldung unter innenhofgruen.raz.or.at

Bericht in den OÖN vom 28.6., "Linzer Nachrichten", Seite 34.

Bericht in den OÖN vom 28.6., „Linzer Nachrichten“, Seite 34.



1 Kommentar zu “Bericht in den OÖN, 28.6.2013”

  1. Gerald sagt:

    Warum will die Ärztekammer und die evangelische Kirche eine Änderung des Bebauungsplanes? Weil sie Bauprojekte planen, die sie in bester Lage zu teurem Geld vermieten können. Es geht also wieder mal nur um Geldgier, woran unsere gesamte Gesellschaft krankt.
    Ein altes Haus, das sich wunderbar in das Gesamtensemble einfügt, soll abgerissen werden und ein möglicherweise Beton-u. Glasbunker (Architektur des 21.Jh) soll errichtet werden. Durch Lobbyismus u. perfekte Netzwerkkunde ist die Änderung des Bebauungsplanes bei den politisch Verantwortlichen durchgegangen. Geld gegen Natur und Lebensqualität!
    Es gilt der alte Indianerspruch: Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fisch gefangen, der letzte Fluss vergiftet ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieser Artikel wurde am Juni 28, 2013 in der Kategorie Presseberichte über uns abgelegt. Sie können die Antworten zu diesem Artikel über den RSS 2.0-Feed abonnieren. Die können diesen Artikel kommentieren, oder einen Trackback von Ihrer eigenen Website hinzufügen.